FDP/FB-Fraktion gegen einspurige Carolabrücke

Zastrow: „einspurige Carolabrücke wäre verkehrspolitischer Wahnsinn“

(Dresden/15.11.2018) Nach einem Medienbericht der Dresdner Neuesten Nachrichten vom heutigen 15.11.2018 fordert der Neustädter Stadtbezirksbeirat eine einspurige Carolabrücke.

Dazu erklärt Holger Zastrow, der Fraktionsvorsitzende der FDP/FB-Fraktion: „Rund 40.000 Autos benutzen täglich die Carolabrücke. Diese einspurig über die Brücke fahren lassen zu wollen, wäre verkehrspolitischer Wahnsinn. Offensichtlich hat der Stadtbezirksbeirat Neustadt jede Beziehung zur verkehrspolitischen Realität in unserer Stadt verloren.

Es bleibt zu hoffen, dass es mit den geänderten Mehrheitsverhältnissen im Dresdner Stadtrat auch zu einer geänderten Verkehrspolitik kommt und Schnapsideen wie eine einspurige Carolabrücke niemals Realität werden.“

 

zurück